Freitag, 15. August 2008

Kapitäns Handbuch

Liebe Hausbootfreunde,
vorerst so viel, wer etwa über mich wissen will, sollte zuerst meine Homepage: http://home.tiscali.de/bootsurlaub lesen.
Herzlichen Dank
RJS

Kommentare:

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Hausbootfreunde,
vorerst so viel, wer etwas über mich wissen will, sollte zuerst meine Homepage: http://home.tiscali.de/bootsurlaub lesen.
Herzlichen Dank
RJS

PS.: Sorry, war ein kleiner Schreibfehler

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

http://14mb.de/u/steinacher/index.htm
könnten Sie auch noch lesen.
Herzlichen Dank.
RJS

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Die Masuren sind wirklich ein herrliches Revier und kann nur wärmstens empfohlen werden.
An unserem Masuren Waterway Guide arbeiten wir noch, kann aber schon bestellt werden.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

1. http://www.kuhnle-tours.de/Hafendorf-Mueritz-Bau-Kapita.886.0.html
2. http://www.kuhnle-tours.de/Hafendorf-Mueritz-Stichkanal.472.0.html
3. http://www.kuhnle-tours.de/Citymarina-Stralsund.952.0.html
4. http://www.kuhnle-tours.de/Niderviller-Elsass-Lothringen.833.0.html

Diese Webcams können nur empfohlen werden.

Im Übrigen sind unsere Kapitäns Handbücher, auch das Kapitäns Handbuch "Masurische Seenplatte" mit Karten zur navigation ausgestattet.
Z. Zt. gibt es dort noch keine Navigationskarten mit Seezeichen.
Natürlich sind nur die Unterlagen der Bootsvermieter verbindlich.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Masuren Waterway Guide ©
Liebe Bootsfreude,
Wenn Sie unsere schönen (Haus) Boote und unsere schönen Marinas, der Kuhnle-Tours Bootscharter GmbH & Co KG, auch in den herrlichen Revieren von MeckPom genauer und öfter betrachten wollen, dann sollten Sie sich die WebCams anschauen:

1. http://www.kuhnle-tours.de/Hafendorf-Mueritz-Bau-Kapita.886.0.html
2. http://www.kuhnle-tours.de/Hafendorf-Mueritz-Stichkanal.472.0.html
3. http://www.kuhnle-tours.de/Citymarina-Stralsund.952.0.html
4. http://www.kuhnle-tours.de/Niderviller-Elsass-Lothringen.833.0.html

MeckPom und natürlich auch Brandenburg sind gerade für den Naturfreund wirklich herrliche Reviere mit einer gewaltigen Vielfalt an Fauna und Flora und einer unverbauten Landschaft. Dort kann man wirklich auch einen unvergesslichen Bootsurlaub verbringen.

Wie schon erwähnt, sind in unserem jeweiligen Kapitäns Handbuch © natürlich auch Navigationskarten beigefügt. Offiziell sind diese natürlich nur zur Planung zu verwenden, da nur die Unterlagen der Bootsvermieter verbindlich sind, aber wir versuchen immer den aktuellen Stand und die Details einzuarbeiten, da unterstützen uns auch liebe Menschen die an seriösen Informationen interessiert sind und vom Booturlaub auch etwas verstehen.

Wir kennen nun wirklich die schönsten (Haus) Bootsreviere in Europa und USA und haben mit Freude festgestellt, dass die “Masurische Seenplatte“ nur zu den absoluten Highlights zählen kann. Das Flair einer Mittelmeer Marina wie St. Tropez, geht von Nikolajken, dem dortigen Zentrum, aus. Weitere Infos unter http://www.cardinalboating.com der etwas andere Bootsvermieter mit dem sehr hohen Standard und nur neuen Booten.

Einen Reisebericht werden wir in unserem Newsletter nicht publizieren, da so 3 armselige „unseriöse (Lohn) Blogger“ daraus nur wieder „wertvolle Infos“ herausholen würden. Diese Heuschrecken und Zecken, für die nichts sakrosankt ist und die vor nichts Respekt haben, nicht einmal vor dem Alter. Unser Reisebericht ist also nur im Kapitäns Handbuch „Masurische Seenplatte“ © zu lesen, wie auch alle sonstigen weiteren wertvollen Informationen.

Meine Freunde und auch wir, werden, weder in Foren, noch in unserem Newsletter, Informationen einstellen, die nicht so wie so, öffentlich zugänglich sind, da wir den „Pamphletschreibern“ , die auch offensichtlich nicht mehr alle Tassen im Schrank haben und nur am Zoff und nicht am Bootsurlaub interessiert sind, keine Vorlagen mehr liefern werden oder wollen.
Der Informationsaustausch über unser Gästebuch (Blog) funktioniert sehr gut, da Sie die Möglichkeit haben Infos oder Fragen so abzusetzen, die nur wir sie lesen können (Haken im Kästchen machen). Seriöse Fragen beantworten wir immer.

Benutze Sie bitte auch unsere neue URL: http://14mb.de/u/steinacher/index.htm
Wir bitten um Verständnis.
Best wishes.
© IWS
All rights reserved.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Masuren Waterway Guide ©
Liebe Bootsfreude,
Wer sich für die herrlichen Masuren Waterways interessiert, sollte sich auch mit den guten Karten von Express Map eindecken.
http://www.e-map.pl
Anfragen unter: biuro@e-map.pl
Bitte die Anfrage nur in englisch oder polnisch absenden.
Übrigens einen schönen bauchbaren Reisebericht finden Sie unter http://www.ruff-bootsreisen.de
Unser eigener, wesentlich umfangreicherer Report, wurde in das Kapitäns Handbuch „Masurische Seenplatte“ © eingearbeitet.
Best wishes
©IWS

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Anlegegebühren:
Sofern es sich nicht um öffentliche Anleger (Jetties, Quays, Harbours), also private Marinas oder Boatyards handelt, müssen Sie immer mit Gebühren (Mooringfee) rechnen, die sich sogar nach der Bootslänge richten können. Es entspricht dem guten Fair play dass man sich erkundigt, wo die Gebühr zu bezahlen ist, falls angeschlagen ist, dass eine Gebühr verlangt wird. Also nicht am Morgen einfach abdampfen ohne zu bezahlen. Mittlerweile werden auch am Shannon Gebühren von 10 € verlangt. © IWS.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

rlagDonau:
Zurück von der Donau, können wir berichten, dass der Strudelgau, der Nibelungengau und auch die Wachau herrliche Bootsreviere sind. Besonders Dürnstein, Sie erinnern sich an „Richard Löwenherz“, ist sehr pittoresk. Die Strömung ist wesentlich geringer als am Rhein. Die Betonnung ist ausgezeichnet. Es gibt auch Marker an Land für die rechte und linke Fahrwasserseite. Die Großschiffahrt zeigt dort auch die „Blaue Tafel„. © IWS

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Neueste Infos vom IWS Verlag:
Nachdem nun endlich der letzte Bootsferien- Katalog, nämlich der von Kingfisher-Reisen/Hausboote Irland (20 Jahre Bootsferien), vorliegt, einige Anmerkungen zu diesem auch sehr schönen (Fischer) Hausboot-Katalog: Zur Anreise werden Flüge ab München (auch nach Belfast), Wien, Zürich, Amsterdam, Friedrichshafen, Basel, Salzburg und Bratislava angeboten. Natürlich gibt es auch Fährenangebote von fünf verschiedenen Fährlinien. Als einziger Reiseveranstalter bietet aber Kingfisher wirklich alle Bootsvermieter am Shannon, B&B und Erne an. Auch Transfers ab Belfast werden natürlich geboten. Neue bzw. fast neue Boote gibt es nur am Erne bei Manor House Marine und Aghinver Boat Company, wenn man die Roscommon (12 Betten) in Banagher und Carrick einmal vernachlässigt. Die bewährte Flughotline (0261) 915540 (info@kingfisher.de) soll auch nicht vergessen werden. Um es nochmals hervorzuheben, Belfast ist für alle Erne Freunde besonders zu empfehlen. Zumal der Airport wirklich sehr angenehme und übersichtlich ist. Auch der Transfer verläuft zum Großteil auf der Autobahn. Das Preis-Leistungsverhältnis dürfte sich am Erne auf Grund des günstigen Wechselkurses EURO/Pound Sterling noch weiter verbessern. Z. Zt. Gibt es für einen EURO 82 Pence (Devisenbriefkurs). Dies gilt aber nur dann, wenn Sie dort auch wirklich mit GBP und nicht mit dem EURO bezahlen.
Über die anderen, auch guten Kataloge, hatten wir ja schon in unserem Gästebuch/Blog und Newsletter ausführlich berichtet.
http://14mb.de/u/steinacher/gbook.htm auch unter http://14mb.de/u/steinacher/news15.htm

Da in den Foren auch immer wieder so genannte „Transportfragen“ auftauchen, sei nochmals daran erinnert, dass in unseren Kapitäns Handbüchern natürlich auch fast alle Hinweise zu den Bus und Eisenbahnverbindungen (Links) vermerkt sind. Es gibt z. B.: Von Goldline eine durchgehende Verbindung von Londonderry bis Cork (über Rooskey, Athlone, Ballinasloe, Birr) oder von Goldline und expressway eine Verbindung von Enniskillen nach Knock, oder von Enniskillen nach Bundoran. Expressway verbindet Bundoran (über Enniskillen, Belturbet) mit Dublin. Per Postbus werden Verbindungen Enniskillen zum Airport nach Belfast angeboten und so weiter und so fort. Wer zusätzlich zu unseren Guides noch spezielle Fragen hat, sucht Rat bei der Hotline (02841) 930555. Auch im Irlandforum, Rubrik „Hausboote“ finden Sie dazu sehr gute Informationen von Percus.

Was las ich da vor kurzem: „ Frau am Steuer macht sanfte Wellen“. Da man auf einem Boot nur mit dem Ruder steuert, kann ich mir das mit den Wellen nur schwer vorstellen, ist aber sonst OK, vor allem wenn eine Lady auf der Brücke am Ruder steht. s3
s1 Was gibt es sonst noch, ach ja, wie mir, von Fachleuten, berichtet wird, ist die Brücke von Portumna fertig umgebaut und sieht auch noch so schön wie vorher aus, dreht sich jetzt aber schneller. Die damaligen Architekten hatten sich, 1911, bei den „Ir“onworks eben auch noch viel künstlerische Mühe gegeben (Neugotik).

Noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Bitte rufen Sie unsere Website „Kapitäns Handbuch“ nur noch mit folgender URL auf, da nur noch diese gepflegt wird: http://14mb.de/u/steinacher/index.htm

Danke IWS

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Wir lesen immer wieder vom „Captain‘s Handbook“ auch „Kapitäns Handbuch“, beide Titel sind bereits seit 1970 durch © Copyright für uns urheberrechtlich geschützt. Wir wollen nur nochmals explizit festhalten dass die manchmal „gleichnamigen“ Broschüren der Bootsvermieter reine Gebrauchanweisungen für deren jeweiliges Boot sind und keinesfalls mit unserem „Captain‘s Handbook“ © „Kapitäns Handbuch“ © verwechselt werden darf, denn dieser, unserer, Titel enthält jeweils einen kompletten Reiseführer, mit allem was man von A-Z für einen Bootsurlaub mit einem Hausboot als Novice (Anfänger, Beginner) braucht, sogar Planungskarten sind inkludiert. Bitte rufen Sie unsere Website nur noch mit dieser URL auf: http://14mb.de/u/steinacher/index.htm Go well. IWS Verlag

Bernd hat gesagt…

Lieber Rüdiger Steinacher,

zu Ihren Ausführungen im Newsletter, Thema "Transfertaxi", möchte ich einige Anmerkungen machen:

1. Es ist dem Besucher Irlands keineswegs damit gedient, ihm ein Taxi zu empfehlen. Wesentlich preisgünstiger kann man mit einem Hackney fahren, das entspricht dem deutschen Mietwagen (auch in etwa bei der Preisgestaltung). Hackney Cabs findet man am einfachsten über goldenpages.ie oder persönliche Empfehlung (in Dublin bevorzugte ich Fitz's Cabs, Blanchardstown).

2. Die von Ihnen angegebene Website taxireg.ie gehört zum Taxi Regulator, der Aufsichtsbehörde. Hier kann man kein Taxi bestellen. Der Hinweis ist daher etwas verwirrend.

3. Die von Ihnen angegebene Webseite search4taxi.com ist eine reine Such- und Werbeseite, die auf Google aufsattelt und dem Kunden nicht weiterhilft, die Suchergebnisse sind schlicht nicht verwertbar. Eine Suche über goldenpages.ie ist da vielversprechender.

4. Der Sinn, sich eine Taxifirma in Belleek für den Transfer vom Belfast International Airport (oder Belfast City Airport) zu bestellen, entzieht sich mir.

5. Der LUAS ist für einen Transfer denkbar ungeeignet - weder bedient dieser den Dubliner Flughafen noch kommt man damit in die Nähe der Mietbootstation in Blanchardstown (hier wäre der UrBus geeignet).

6. In einer früheren Information hatten Sie eine Postbus-Verbindung zwischen Belfast Airport (nicht genauer definiert) und Enniskillen erwähnt. Ein Postbus fährt in Nordirland nicht, dieser Dienst wird nur in Grossbritannien angeboten.

Vielleicht können Si ja die betreffenden Einträge ergänzen.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Dear Boaters, wie man dem WI Forum entnehmen kann, so berichtet zumindest ein guter Freund, scheint es in Garrykennedy Probleme mit der Bezahlung der Landstromversorgung per „Prepaidkarte“ zu geben. Da aber die Mietboote leider noch kaum mit Landstromanschlußmöglichkeiten ausgerüstet sind, dürfte dieses Problem in Irland also noch obsolet sein. In den Masuren ist dies aber schon Standard.
Bezüglich der Bootspreise haben wir uns immer zurückgehalten. Wir empfehlen nur, alle Angebote der Reiseveranstalter, vor Buchung, genau zu prüfen und unbedingt Preisvergleiche anzustellen. Natürlich ist die Qualität, also der Service, auch in die Überlegungen zu inkludieren. Kingfisher hat offensichtlich mit dem Katalog deshalb so lange gewartet, weil die Preise nochmals überarbeitet wurden.
Wie auch noch so kolportiert wird, dürften die „drei so genannten Blogger“ und ein williger Forumsposter, mit ihren „Tourismusschädigungen“ doch etwas zu weit gegangen sein, da läuft jetzt offensichtlich einiges??? Ich verstehe nicht wie man der Meinung war oder ist, dass man mit solchen Methoden Kunden akquirieren kann, die Kunden sind doch etwas intelligenter und durchschauen diesen Zirkus und verabscheuen Disharmonien um es einmal sehr Gelinde auszudrücken. Nur Leute, vermutlich mit einem kleinen „Huscher“, hängen an den Lippen oder Tasten solcher armen und einsamen Popolisten. Auch ein anschwärzen bei den Providern nützt da sehr wenig. In absehbarer Zeit werden wir einmal die ganze Geschichte hier publizieren, damit sich auch jeder seinen eigenen Reim darauf machen und der geneigte Leser selbst urteilen kann.
Wir kümmern uns aber um die Schönheit und das Erholsame am Bootsurlaub und überlassen den Kinderkram den „Sandkastenfreunden“ die das noch aus ihrer „Jugend“ kennen.
Konstruktiver und informativer Meinungsaustausch der dem ständigen Lernen dient, sollte unser gemeinsames Motto sein. Werfen Sie doch einmal einen kleinen Blick in unseren Newsletter Seite 1-17. Bitte aber nur über : http://14mb.de/u/steinacher/index.htm aufrufen.
Wer noch mehr über Irland (Inside) erfahren will, sollte auch einmal das „irlandjournal“ (ij) lesen, erhalten Sie von uns bei einer Buchbestellung kostenlos, solange der Vorrat reicht. Go well. RJS

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Ein kurzes Memorandum zur Löschung eines Gästebuches:
Wie schon an andere Stelle angekündigt, wird später einmal, ausführlich zu den Disharmonien in der Bootsszene, mit den einseitigen Schuldzuweisungen, eingegangen, für heute nur so viel:

In vermutlich konzertierter Aktion haben Forumsmitglieder, oder vorgeschobene, eines bekannten Forums für Hausbooturlaub, dass auch als Kundenakquise des gleichnamigen Reiseveranstalters dient, die Löschung eines Gästebuches von uns durchgesetzt.
Dies war zwar einfach, da der Betreiber dies ohne jegliche Prüfung vollzog, wird aber noch Folgen haben. Wie heißt es so schön: „Schlafende Hunde soll man nicht wecken“! Vermutlich müssen jetzt „Viele“ bangen, denn auf die Idee mit der Löschung, könnten auch noch andere Zeitgenossen kommen, wenn dies wirklich so einfach ist. Der Anlass war vermutlich eine Publikation von Udo Vogel, über die Preise am Lough Erne, die wir objektiv, nach vorherigen Recherchen, freigeschaltet hatten um allen Seiten gerecht zu werden. Und dies, obwohl der dortige Administrator die so genannte „freie Meinungsäußerung“ als höchstes Gut betrachtet, wenn er es macht. Gedankt haben es uns beide Seiten nicht. Aber wir sind nun klüger geworden.

Alle vermutlich noch nie etwas von einem Pyrrhussieg gehört?? Der König ist heute noch traurig?

Wenn man so die Kommentare zur Löschung liest, kann man feststellen, dass die Kommentatoren selbst, empfindlich wie die „Prinzessin auf der Erbse“ sind, aber austeilen tun sie „brutalstmöglichst„.

Bleibt nur zu hoffen, dass bald die Vernunft einzieht, sonst schadet dies wirklich dem Bootstourismus. Have a nice day. IWS.

Bernd hat gesagt…

Lieber Rüdiger Steinacher,

Nachdem Sie einige Details aus meinem letzten Kommentar übernommen haben und so Ihre Hinweise zum Airport-Transfer Benutzer-freundlicher wurden, erlauben Sie mir doch noch eine Anmerkung:

Sie haben jetzt den "Poastbus" mit der Rufnummer 028 9066 6630 und der Linienangabe 3 versehen - die Rufnummer ist das Call Centre von Translink. Translink bietet jedoch keine Direktverbindung Belfast International - Enniskillen an, vielmehr werden alle Verbindungen via Belfast Europa Buscentre und Flughafenbus 300 bedient, in Belfast erfolgt dann der Umstieg in die Linie 261.

Ich bin mir nicht sicher, woher Ihre Information mit dem Postbus Nummer 3 kommt - eventuell handelt es sich hier um eine veraltete Quelle.

Mit freundlichem Bruss,

Bernd Biege

Bernd hat gesagt…

PS: Frühmorgendliche Tippfehler wie Poastbus und Bruss lassen sich in den Kommentaren nie korrigieren ... mea culpa.

Jochen Pechthold hat gesagt…

Artensterben auch am Shannon: nur noch vier Weibchen der Gattung Wiesenralle bzw. Wachtelkönig (corncrake) wurden diesen Sommer zwischen Athlone und Portumna gezählt. Dieser Vogel mit seinem markanten Lockruf braucht extensiv genutzte Wiesenflächen als Lebensraum. Offensichtlich sind die Überflutungen zur Brutzeít Ursache für das Aussterben. Die Erderwärmung läßt grüßen

Jochen Pechthold hat gesagt…

Grand Canal, Barrow und Royal Canal, Windlass (Lock key): liebe Bootsfreunde,
wer eine Windlass benötigt erhält diese im IW-Zentrum am Grand Canal Dock in Dublin, bei WI in Tullamore für ca. 25€ oder läßt sie sich von einem Schlosser bauen. Auch Jimmy Conroy die Wissensquelle über den Grand Canal kann weiterhelfen (Tel.: 087-2456531). Es gibt zwei Ausführungen, eine lange schwere und eine kurze leichte. Die neue schwere Standardausführung von WI paßt für alle o. g. Wasserwege und ist zu empfehlen.

Jochen Pechthold hat gesagt…

Liebe Bootsfreunde, hallo Rüdiger: nachdem ich dein letztes Posting gelesen und darüber nachgedacht habe, fände ich es besser entsprechendes Klientel zukünftig weder in irgendwelchen öffentl. Äußerungen zu erwähnen oder auf deren vorausgegangen Aktionen in jeglicher Form zu reagieren. Man gösse nur Öl ins Feuer und unterm Strich bringt es rein gar nichts. Machen wir unsere bescheidene Arbeit neutral weiter ohne auf mögliche Seitenhiebe zu reagieren.
Einfach informativ und so gut wie es denn geht aus örtl. Erlebnissen.
Wer über den Dingen steht zeigt Größe!

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Lieber Bernd Biege,
Nicht das Sie denken ich hätte Ihre freundlichen und hilfreichen Anmerkungen ignoriert. Nein ich habe sie vielmehr sofort in ein Update eingebaut. Leider hat der Provider z. Zt. offenbar Probleme deshalb ist das Ergebnis leider noch nicht sichtbar.
Merry x-mas RJS

Bernd hat gesagt…

Guten Tag,

Ich hatte bereits gesehen, dass Sie den Eintrag geändert hatten - Ihr jetzt bei 14mb gehosteter Internetauftritt scheint allerdings komplett verschwunden.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Lieber Bernd Biege,
Wir haben nach Ihrem zweiten Hinweis die Website sofort komplett überarbeitet und sofort ein upload durchgeführt. Die Seite war auch zu sehen aber wenig später hatte der Provider offenbar Probleme. Ist auch nicht so wichtig, wir haben ja noch eine zweite Website, die wir allerdings nicht mehr pflegen. Ist zuviel Arbeit. Bei Google findet man im „Cache“ auch noch etwas……, so wie auch die „Meuterei auf der Bounty“? Werden eben die Infos in unsere Printmedien integrieren. Im Übrigen könne wir bei den laufenden Anfragen dann ja nun, Dank Ihrer Hilfe, auch die richtige Antwort geben.
Nochmals besten Dank für Ihre Hinweise und Mühe .
Merry x-mas RJS

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Leser,
Nach all den Turbulenzen wollen wir von allen Seiten den Frieden einkehren lassen, wie auch schon Jochen Pechthold vorgeschlagen hat. Widmen wir uns der gemeinsamen Freude am Bootsurlaub, der Erkundung neuer Reviere und der Perfektionierung unserer Seemannschaft und der Vertiefung unsres Wissens zum Hausbooturlaub oder Bootsferien mit einer MY oder einem Kajütboot oder Cabincruiser.

Wir vergeben den lieben Menschen die unser Gästebuch und auch unsere Homepage als „Weihnachtsgeschenk“ lahm gelegt haben. Das Gästebuch vergessen wir total, dafür gibt es jetzt besseres und die Homepage haben wir schon wieder zum Laufen gebracht und werden sie langsam „step by step“ ergänzen.

Und wenn unser lieber Freund Jochen auch noch etwas Zeit übrig hat, wird er sicher die Marinenachrichten hier und auch im neuen Medium einbringen, vielleicht sogar auch noch im Irlandforum.

Im Übrigen widmen wir uns jetzt ganz den Printmedien, HP und Co. ist ja nur Beiwerk und diente eigentlich nur der Ergänzung unserer Bücher die auch alle schon bei der Deutschen National Bibliothek registriert sind.
Wie wir gerade wieder in BOOTE 1/09 lasen, haben die handgezeichneten Karten doch enorme Vorteile gegenüber der Navigationselektronik.

Frohe Weihnacht.
RJS

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Bootsfreunde der deutschen Bootsreviere,

Bei Kuhnle Tours gibt es neue Broschüren und DVD‘s:
Bootsferien
Bootsferien (DVD)
Marinas & Werft
Wassertourismus Fonds
Dieses können Sie alles anfordern und erhalten es umsonst:
Telefon (039823) 266 0
FAX (039823) 266 10
www.kuhnle-tours.de

Was gibt es sonst noch für Neuheiten:
Neue Basis in Schwerin (BUGA)
In Berlin gibt es jetzt noch mehr Boote zur Auswahl
Mit holländischen Stahlverdrängern wird die bestehende Flotte erweitert (Bisher die einmaligen nostalgischen „Kormoran Hafenbarkassen“ und die modern Look „Vetus Hausboote„)

Auf der CMT, der BOOT und der Boot & Wein (Elsass-Lothringen) können Sie eine Kormoran 1140 besichtigen.
Im Hafendorf Müritz (Rechlin) steht bis März 2009 eine Kormoran 1280 und eine Vetus 1000 zur Besichtigung zur Verfügung.
Merry x-mas and a Happy New Year
RJS 26.12.08

PS.: Auf Seite 10 unseres Newsletters finden Sie mit Datum 23.12.05 eine Übersicht über alle Charterboote von BOOTE (Europas größtes Motorboot Magazin). Auch schon früher hatte BOOTE laufend über Törnführer zum „Yachting“ und der „Charterwelt“ berichtet:
http://www.boote-magazin.de/reise/rei11011e.html

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Bootsnovicen und Freunde der irischen Waterways,
Kabinenkreuzer - Hausboote in Irland, finden Sie unter URL:

http://www.irish-net.de/index.php?article_id=683&clang=0
In einer sehr schönen Übersichtsbroschüre, „Irlands Wasserstrassen heißen ….„, mit allen Bootsangeboten, wird auch unser „Captain‘s Handbook“ oder „Kapitäns Handbuch“ vorgestellt, denn ein klein wenig sollten Sie sich schon auf so ein kleines neues „Abenteuer“ , allerdings schon mit gebremstem Schaum, vorbereiten. Der Lough Erne, bzw. die dortigen Vermieter sind z. Zt. besonders zu empfehlen, da sie nicht nur besonders gut gepflegte , fast neue, Boote anbieten, sondern auch durch den günstigen „Pound Sterling“ (GBP) Kurs, sehr günstig anbieten können. Auch das Preis Leistungsverhältnis am Erne, war und ist sensationell. Auf unserer Website

http://14mb.de/u/steinacher/index.htm

empfehlen wir, aus Gründen der Ausgewogenheit, gleich mehrere gute Reiseveranstalter für den Bootsurlaub. Die Anreise über den Airport Belfast kann man auch nur empfehlen, da Dublin, besonders am Samstag, immer überlastet ist.
Merry x-mas RJS 27.12.08

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Hier ein paar brandneue Infos von der Insel, aus gut unterrichteter Quelle aber ohne Gewähr:
Waterways Ireland verhandelt momentan über eine Verlängerung der
Schleusenöffnungszeiten für 2009. Eigentlich ist es bereits eine
beschlossene Sache, es geht nur noch um die Vergütung der
Schleusenwärter.

Die bisherige 'lunch break' von 13:00 bis 14:00 Uhr wird künftig
entfallen sodass während der Saison die Schleusen an Shannon, Suck und
Boyle durchgehend von 09:00 bis 20:30 bedient werden.

Zusätzlich sollen die Schleusen an Sonntagen bis 20:00 Uhr geöffnet
sein.

Die Schleusenwärter müssen dann mit 30 Minuten Mittagspause auskommen
sollen aber tatkräftige Unterstützung von 'assistent lock keepers'
erhalten.

Mitte November wird eine weitere Gesprächsrunde zwischen
Schleusenwärtern und waterways ireland in Athlone stattfinden. Ein Teil
der lock keepers befürwortet die geplante Regelung, die auf Initiative
der Marketingabteilung von waterways ireland vorangetrieben wird.

Vielleicht ist auch diese, nicht (Shannon)spezifische Information von
Interesse ?

Ein Australier, dem vor mehr als 2 Jahren eine irische Autovermietung
25 Euro (33%) täglich mehr berechnete weil er über 70 war (über 75 hätte
er nicht mal einen Leihwagen bekommen), hat den Autoverleiher jetzt
erfolgreich verklagt.

Unterstützt von der equality authority hat er immerhin erreicht, dass
solche Praktiken künftig nicht mehr legal sein werden. Die Autoverleiher
überlegen jetzt, wie sie ältere Fahrer durch den Nachweis der Fahrpraxis
oder bestehender Versicherungspolicen vom Mieten eines Fahrzeugs
abhalten können.

Quelle: http://www.examiner.ie

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Hier ein paar brandneue Infos von der Insel, aus gut unterrichteter Quelle aber ohne Gewähr:

der am 25.07.2008 gestellte Bauantrag für Wohn- und Nebengebäude in
Spencer Harbour wurde nicht zuletzt wegen Einsprüchen von Waterways
Ireland und An Taisce abgelehnt. Am 13.11.08 wurde ein neuer Antrag
gestellt, der eine um 1,25 m reduzierte Dachhöhe sowie eine um immerhin
286 Quadratmeter reduzierte Gesamtfläche des Gebäudekomplexes vorsieht.
Zudem soll das Anwesen jetzt nicht mehr direkt am Wasser sondern etwa
auf Höhe des alten Backsteinkamins und des zerfallenden alten Hauses
errichtet werden. Das geplante Bootshaus ist damit gestrichen. Alle
vorhandenen Bäume und entsprechend große Sträucher in Ufernähe sollen
erhalten werden.

Quelle: Leitrim County Council Planning Department

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Freude des Hausbooturlaub,
Leider gibt es immer wieder böse „Hacker“ die unsere Website bzw. unseren Internetauftritt zerstören. Ich habe aber keine Lustständig daran zu arbeiten, deshalb wird es einige Zeit dauern bis wir unsere Website wieder hergestellt haben. Es ist also ein großer „Sieg“ für die „Hacker.

Falls Sie sich für unser jeweiliges „Kapitäns Handbuch“ (Captain‘s Handbook) für den River Shannon, Lough Erne, Shannon-Erne Waterway, oder Masuren (Masurische Seenplatte) interessieren , dann könne Sie diese auch bei dem großen Seekartenhaus: http://www.hansenautic.de oder bei direkt bei ruediger.steinacher@web.de beziehen.
Best wishes
JRS

Bernd hat gesagt…

Lieber Rüdiger Steinacher,

jetzt einmal ganz ehrlich: Alle technischen Probleme mit ihren Internetauftritten haben Sie sich selber zuzuschreiben, ob nun Hacker angreifen oder nicht.

Eine vernünftige Hosting-Lösung mit eigener Domain kostet heute nur noch ein Taschengeld, komplett mit automatischem Backup für eben solche Notfälle. Ihre Rückgriffe auf kostenlose Hostings mit unkontrollierter Werbeeinblendung führen fast zwangsläufig zu Problemen, da es sich hier um Amateurlösungen handelt.

Dass der Zug für schlagkräftige Domains ohne Sie abgefahren ist, das mag ein anderes Problem darstellen.

Ganz hausgemacht allerdings ist Ihre Tendenz, auch alte und älteste Verlinkungen nicht zu überarbeiten und so selbst den geneigtesten Leser in die Irre und auf 404-Seiten zu fähren. Dass dies wiederum mit wechselnden Hosting-Anbietern und einer eben an diese Anbieter geknüpfte Struktur der Links zusammenhängt ... es würde zu weit führen, es hier im Detail zu erläutern.

Allein Ihr Handling dieses Blogs zeigt dem Leser schon, dass dahinter kein Mann steht, der sich mit der Technik und Philosophie von Blogs näher beschäftigt hat.

Schade eigentlich ... mit einem bereinigten Internetauftritt könnten alle Seiten nur gewinnen - Sie, ihre Leser und vor allem der Hausboottourismus.

Mit freundlichem Gruss,

Bernd Biege

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Lieber Bernd Biege,
Vielen Dank für die guten Ratschläge die ich mittlerweile teilweise umgesetzt habe. Mein neuer Webauftritt: www.wasserwege.net.
Meine Intention, ist es nicht, ein guter Internetexperte zu werden, sondern nur mit meinen bescheidenen Mitteln Informationen bereitzuhalten. Diese dienen in erster Priorität dem Update meiner Printmedien.
Wie Sie auf der Seite 17 meines Newsletters ersehen können, verlinke ich bei wichtigen Themen, wie Transport“ schon zu den „Experten„. Da hat nämlich ein Spezialist im Irlandforum schon sehr viel zu diesem Thema geschrieben.
Für gute Ratschläge bin ich immer dankbar.
Freundliche Grüße
RJS

NB.: Für die bösen „Hacker“ habe ich allerdings keinerlei Verständnis.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Freunde der Fischerei,
In einem Forum wurden Fragen zu den Angellizenzen in Nordirland gestellt. Das übliche Hick Hack bei den Antworten.
Die Antworten wären auch unter http://www.wasserwege.net/newsa.htm zu finden gewesen. Auch im Erne Guide II © findet man dazu wissenswertes.
RJS

Bernd hat gesagt…

Guten Morgen!

Sehen Sie, Herr Steinacher, genau das meine ich mit meiner Anmerkung, dass Die Technik und Philosophie eines Blogs nicht leserfreundlich begreifen ... Ihr Hinweis auf eine Forumsdiskussion und richtige Antworten ist "für die Katz".

1. Wer auf Ihrem Blog landet, findet nur einen hoffnungslos veralteten und nichtsagenden Werbeeintrag. Der auf eine tote URL linkt ...

2. "Aktuelle Beiträge" gibt es nur als Kommentare ... die kaum ein Leser komplett ansehen wird und die mittlerweile auch teilweise veraltet sind.

3. Statt auf die Seite http://www.wasserwege.net/newsa.htm im dreissigsten Kommentar (!) zu verlinken, sollten Sie

a. einen aktuellen Blogeintrag schreiben und dort
b. die Information kurz und knapp einstellen.

Dann wird ein Schuh draus ...

Ja, Sie wollen nicht "ein guter Internetexperte zu werden, sondern nur mit bescheidenen Mitteln Informationen bereithalten". Aber die bescheidenen Mittel haben Sie, nun nutzen Sie sie doch auch publikumsfreundlich.

Gruss,

Bernd Biege

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Freunde der Fischerei,
Also Überweisungskosten fallen beim Erwerb der so genannten „Angellizenzen“ keine an, wenn man es richtig macht. Zum gesamten Handling und auch zur Historie der „Angellizenzen“, dafür gibt es aber andere und richtige Termini, wurde schon vor geraumer Zeit ein umfangreiches Kapitel im Shannon Guide II, sowie Erne Guide II und auch im Shannon-Erne Waterway Guide © geschrieben. Auch unter http://www.wasserwege.net/newsa.htm kann man ein paar Tipps nachlesen. Aber manchmal muss eben das Rad neu erfunden werden. Mit dem üblichen Forum Hick Hack wollen wir nichts zu tun haben. Schade um Zeit und Geld. sind ja so wie so immer die selben 5 Teilnehmer und „Experten„.
In unserem IWS Forum werden wir dazu eventuell noch ein paar Sätze schreiben. Mit Sicherheit werden wir aber keine Perlen mehr vor die Säue werfen, um RS zu zitieren. Unser wertvolles Wissen ist nur in den o. a. Printmedien zu finden und das ist gut so.
Go well.
JRS

Bernd hat gesagt…

Tja, lieber Herr Steinacher ... in diesem Fall sollten Sie Ihren Internetauftritt dann auf einen reinen Verlagsauftritt ohne Anspruch auf Aktualität reduzieren ...

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

http://www.wasserwege.net

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Please look at:
http://angeltippsfrirland.blogspot.com/
Go well
RJS

NB.:Many Thanks to Mr Bernd Biege

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Lieber Besucher,
sofern Sie sich eingeloggt haben, klicken Sie einfach auf das "Dashboard" oben in der Leiste, dann sehen Sie meine weiteren Blogs.
Besten Dank für Ihre Geduld.
Go well.
RJS

Bernd hat gesagt…

Lieber Rüdiger Steinachr ... wenn man in Blogger auf den Link "Dashboard" klickt, dann sieht man seine eigenen Blogs. Ein Link auf Ihre Blogs ist nur über das Profil möglich ...

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Lieber Bernd Biege,
ich werde es versuchen.
Gruß
JRS

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Leser,
Die Blog Philosophie ist leider nicht so einfach, ich habe zu wenig Zeit um mich da sofort einzuarbeiten. Mit meinem Analoganschluss ist das auch nicht immer so einfach. Bitte lesen Sie meine Blogs, wenn Sie wollen, nur über mein Hauptmenü „Kapitäns Handbuch III/Gesamtübersicht/Blog.
Der Blog „Angeltipps“ wird vorerst gepflegt, beim „Kapitäns Handbuch“ werde ich nur mehr im Notfall Kommentare eintragen.
Danke für Ihre Geduld.
Go well
JRS
PS.: Vielen Dank an Bernd Biege für seine laufenden Tipps.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Leser,
Die Blog Philosophie ist leider nicht so einfach, ich habe zu wenig Zeit um mich da sofort einzuarbeiten. Mit meinem Analoganschluss ist das auch nicht immer so einfach. Bitte lesen Sie meine Blogs, wenn Sie wollen, nur über mein Hauptmenü „Kapitäns Handbuch III/Gesamtübersicht/Blog.
Der Blog „Angeltipps“ wird vorerst gepflegt, beim „Kapitäns Handbuch“ werde ich nur mehr im Notfall Kommentare eintragen.
Biite verwenden Sie nur noch: http://angeltippsfrirland.blogspot.com

Danke für Ihre Geduld.
Go well
JRS

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Lieber Leser,
verwenden Sie bitte auch unser Forum:
www.wasserwege.net/forum.htm
oder unsere andern Blogs
www.wwasserwege.net/blog.htm
Danke

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Lieber Leser,
verwenden Sie bitte auch unser Forum:
www.wasserwege.net/forum.htm

oder unsere andern Blogs: „Angeltipps“ und „Captain‘s Handbook“

www.wasserwege.net/blog.htm

Hier, in diesem Blog: „Kapitäns Handbuch“ werden wir keine Kommentare mehr eintragen.
Danke
PS.: Vielen Dank auch an Bernd Biege für seine freundlichen Kommentare!

Kapitäns Handbuch hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Leser,
Dieses Blog wird nicht mehr gepflegt und ist total überholt.
Verwenden Sie bitte nur noch unsere Website: http://www.wasserwege.net
Herrn Bernd Biege wurde mittlerweile verboten unseren Namen in irgendeiner Weise zu verwenden oder zu veröffentlichen.
Bernd Biege schreibt üble Pamphlete über uns und wird hiermit öffentlich abgemahnt.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Kapitäns Handbuch (1-4)
Liebe Leser und Freunde von Inland Waterways Service (IWS),
Eigentlich haben wir diesen Blog schon seit längere Zeit geschlossen, da wir uns mit dem Blogger „Gesindel“ eigentlich nicht mehr befassen wollten.
Wir haben deshalb auch alle einschlägigen Blogs nur mehr für Mitglieder zugänglich gemacht.

Nun erhalten wir aber Zuschriften die mit den vermutlichen Schmuddelbloggern Peter Zech, Bernd Biege und Sven Neubert auch nicht einverstanden sind und solche Pamphlete einfach ablehnen und auch nicht mehr lesen wollen.
Auch das „Waveline Forum“ offensichtlich vermutlich auch bekannt als „Shannon Forum“ findet nicht mehr bei allen Lesern Zustimmung.
Auch dort wurden Pamphlete über uns verbreitet, ohne dass wir es richtig stellen oder uns wehren konnten, weil man uns einfach ausschloss.

Also wer unzufrieden ist, aber auch wer mehr Fachthemen sucht, ist bei uns jederzeit willkommen. Im Übrigen haben wir wirklich nichts gegen Kritik einzuwenden, wenn sie konstruktiv und in manierlicher Form vorgetragen wird.
Wir machen andere auch nicht schlecht, sondern operieren nach dem Motto: „Leben und Leben lassen“!
Best wishes
RJS
Unsere Website: http://www.wasserwege.net

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Kapitäns Handbuch (1-5)
Liebe Leser und Freunde von Inland Waterways Service (IWS),
Nachdem wir den letzten Beitrag schrieben, haben wir vorsichtshalber eine Watchlist angelegt, um diese verabscheuungswürdige Gruppe von Bloggern unter Kontrolle zu haben. Dort werden auch alle Aktivitäten festgehalten.
Der Krug geht so lange zum Brunnen bis erbricht, eines tages werden manche Leute vermutlich böse Überraschungen erleben
Nun bei der heutigen Kontrolle fiel besonders ein Peter Zech durch seine „überragende Intelligenz“ auf.

Man möchte es nicht glauben was es doch für dämliche Zeitgenossen so auf der Welt sonst noch gibt. Noch viel doofer scheinen aber diejenigen Leute zu sein die solchen Schwachsinn auch noch lesen.

Also da hat sich wirklich eine Gruppe von Wirrköpfen zusammengetan die am untersten Rand des IQ dahin vegetieren.
Da machen sich diese Kreaturen doch tatsächlich über Dinge lustig bzw. verurteilen Sie als das Bösestes, was sie selber aber tun? Die müssen wirklich einen Sprung in der Schüssel haben oder sind gar gegen den Pumpenschlengel gelaufen?
Sogar der „Spion von Orty“ und Verräter, Hochstapler „Wolf von Thannberg“ hat sich jetzt dort eingefunden, der von uns hochkantig aus dem Forum hinausflog.
Und einer von der vermutlichen Super Truppe will sogar Boote vermieten und hält den Blog für eine gute Geschäftsidee, da muss man sich wirklich Fragen, haben solche Leute noch das ganze Geschirr im Schrank haben?

Man kann uns einfach nicht in Ruhe lassen und muss sich ständig in unsere Aktivitäten hineinmischen, obwohl wir nur mit viel Mühe, Infos über die diversen Waterways sammeln.

Die Pressefreiheit, trägt wertvolle und wertlose Artikel , auflagenstarke und auflagengeile und wirklich wichtige.
Die Grenzen setzt aber das Recht, nicht der Geschmack.
Die Verletzung der Persönlichkeitsrechte ist eine Rechtsfrage, keine Geschmacksfrage.

Das Dumme ist nur, die Leute sind aber nicht einmal von der Presse, da sie keinen Verlag so wie wir haben.
Das Recht wird sich das Recht holen!
Würde Dummheit weh tun, müssten manche Leute Tag und Nacht schreien! Oder dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte wieder vergessen, auch dieser Spruch trifft vermutlich für so manche Leute zu, die solchen Unsinn schreiben.

Bernd hat gesagt…

Nur ein Hinweis: Die Pressefreiheit war noch nie an den Besitz eines Verlages gebunden.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Diese Proleten können es nicht lassen, ihr Gift weiterhin zu verspritzen, nach dem Motto „gleich und Gleich gesellt sich gern“ haben sich hier die vermutlich Dümmsten der Nation zum Dümmsten vereinigt. Die Autoren des „Mecker Gsaid“, die „geistigen“ Ergüsse der vermutlich Dümmsten:

Dirk, Willi, magic, badoir, menad, pipo, wallmacher, lieschen (Zeckenpeter)

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Meckerliese, Peter‘s Plauderecke:
Dies ist das neueste Presseorgan der „geistigen Elite“ aus Zug, Killinure und Mount…irgendwo! Die Leute sind vermutlich so doof, dass wenn Dummheit schmerzhaft wäre, diese Leute Tag und Nacht schreien würden.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Neue Mitglieder (Anmeldung im Forum)
Liebe Leser,
Leider gibt es ein paar böse, vielleicht auch sehr dumme Menschen, die offensichtlich nichts anders zu tun haben, als unser Forum zu verunglimpfen. Sonst haben sie sicher wenig geistige Interessen, höchsten „.…..“ und dann fressen?
Wenn mir etwas nicht gefällt, dann lese ich es eben nicht und schaue es mir auch nicht an. Aber diese Clique, offensichtlich, vermutlich die geistig unterbelichtete Truppe von „Meckerliese“, ist so anmaßend, dass sie jedes Wort dass hier oder auf meiner Website geschrieben wird, aus dem Zusammenhang gerissen, kommentieren muss?
Diese „Bande“ betreibt Einbruch in ein nichtöffentliches Forum zum Zecke des Informationsdiebstahls. Die Folgen werden sie bald zu spüren bekommen.
Wie schon oft bekundet, lese ich diese unmöglichen „geistige Ergüsse“ dieser armen „Kreaturen“ nicht. Man berichtet mir aber gelegentlich von diesem Unsinn. Es ist ja nicht einmal amüsant, da die Leute ja nicht einmal fachlich auf der Höhe sind.
Ich muss aber vermeiden, dass sich diese Leute als Spione hier einschleichen.
Deshalb bitte ich schon um eine kurze Vorstellung bei der Anmeldung. Wir werden bei der Aufnahme von Mitgliedern in unserem nichtöffentlichen Forum noch strenger werden.

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

************Blog „Kapitäns Handbuch“ Kommentar (Nicht mehr aufrufbar) 18.8.10
Liebe Leser,
Unsere Blogs sind nur mehr für ausgewählte Mitglieder zugänglich. For select members only! Unsere Blogs sind nicht öffentlich!
Falls ein Impressum notwendig ist, bitte das Impressum hier suchen: http://www.wasserwege.net

Bernd hat gesagt…

Aber bei anderen Webseiten, die nicht einmal deutschem Recht unterliegen, das Impressum anmahnen? Aber Herr Steinacher ...

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Egal wo Sie etwas über uns oder mich finden, es gilt immer das Impressum von http://www.wasserwege.net
Jede Website, jeder Blog muss ein Impressum mit ladefähiger Adresse haben!
HIer schreiben wir nichts mehr, dieser Blog ist out of order!
Bitte nur http://www.wasserwege.net verwenden!

nixugong hat gesagt…

What a great resource!

online pharmacy

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Freunde des Kapitäns Handbuch,
Sie werden es schon gemerkt haben, es gibt ein Plagiat, dass unseren Namen verwendet.
Wir haben da schon die entsprechnenden Massnahmen ergriffen.
Lassen Sie sich keinesfalls irritieren, nur die Website "www.wasserwege.net" ist echt.
Unsere Buchtitel bzw. Werkstitel sind alle durch das MarkenG geschützt, da kann es bald schwere Schadenersatzforderungen geben.

Sie braucht das aber alles nicht zu kümmern, Sie werden weiterhin per Printmedien und unsere Website mit guten Infos versorgt.
Selbst bei AMAZON können Sie jetzt unsere Kapitäns Handbücher erhalten:
http://www.amazon.de/tag/kapit%C3%A4ns%20handbuch/products

All the best and have a nice day
RJS

vajofrey hat gesagt…

Your blog looks nice, even so it would be far better if you’ll be able to use lighter colors too as a professional design. This will make sure that a lot more readers come to check it out.Informative post by the way!

generic nolvadex

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Liebe Freunde von Inland Waterways,
die üblichen Störer im Internet, kochen immer noch ihr gtausiges Süppchen.
Aber es ist wie bei einem Eimer Milch, die Sahne schwimmt immer oben und so wird es auch bleiben.
Wir lassen uns von solchen "Wegelageren" nicht beirren.
Alles was diese Gurkentruppe behauptet und immer wieder wiederholt ist falsch. Wir lesen aber deren Exkremente gar nicht.
Orientieren Sie sich ausnahmslos mit unserer Website http://www.easserwege.net und dem darin enthaltenen Forum.
So long and have a nice day
RJS

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Sorry die richtige URL für unsere Website ist:
http://www.wasserwege.net

Kapitäns Handbuch hat gesagt…

Wenn Sie noch mehr über unsere Blogs erfahren wollen, dann gehen Sie auf http://www.wasserwege.net/blog.htm
Diesen Blog schliessen wir jetzt nämlich!